foto Valerian Aktuelles

Ankünkdigung: 24.04.2018 um 11:00 Uhr - Valerian Stiftung

bsw logo dt
9. Berliner Stiftungswoche - Lesung mit Vortrag und Führung

Die Valerian Stiftung nimmt bereits zum vierten Mal an der Berliner
Stiftungswoche teil. Dieses Jahr wurde das Thema "Alles im Fluss - Vom Bewahren und Gestalten" gewählt.

Dies haben wir zum Anlass genommen, uns eine spezielle Kombination aus Geschichte, Integration und Religon für Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene einfallen zu lassen und veranstalten am 24. April 2018 um 11:00 Uhr eine Lesung mit Vortrag und Führung durch das ehemalige Palais Mendelssohn, das jetzige St.-Michaels-Heim, unter dem Motto: "Das Palais Mendelssohn – Ein Symbol für den Aufstieg des jüdischen Großbürgertums Berlins?"

Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Lesung aus dem gleichnamigen Buch  von Valerian Arsène Verny über das ehemalige Palais Mendelssohn, gefolgt von einer Führung nebst Vortrag zu der Geschichte des jüdischen Bürgertums im Berlin des 20. Jahrhunderts am Beispiel des Lebens der Familie Mendelssohn, der ehemaligen Hausherren, und die Eignung des ehemals familieneigenen Palais im Ortsteil Berlin-Grunewald als Sinnbild eben dieser.

Anlässlich der Veranstaltung kann das betreffende Buch gegen Spende erworben werden.

Eintritt: 3 EUR (zugunsten des St.-Michaels-Heims)


Veranstaltungsplakat: PDF

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort: St.-Michaels-Heim
(ehem. Palais Mendelssohn)
Bismarckallee 23, 14193 Berlin
- im Salon Mendelssohn -

Nächstgelegene Bushaltestelle:
Herthastraße (M 29 und Bus 110)